Weiterbildungspflicht

Online Schulung, Immobilienverwalter, Zertifikate, Bauträger

Es besteht  keine Pflicht zur regelmäßigen Abgabe einer Erklärung über die Erfüllung der Weiterbildungspflicht gegenüber der zuständigen Erlaubnisbehörde. Die Abgabe dieser Erklärung ist nur erforderlich, wenn die Erlaubnisbehörde hierzu  auffordert. Bei Nichteinhaltung der Weiterbildungspflicht gem. MaBV liegt eine Ordnungswidrigkeit nach § 144 Abs. 4 GewO vor, wenn ein Immobilienmakler die geforderten Nachweise nicht erbringen kann. Bilden Sie sich weiter mit unseren E-Learning-Angeboten speziell für Immobilienmakler und WEB-Verwalter und erfüllen Sie so die Weiterbildungspflicht gem. § 34c GewO i.V.m. § 15b MaBV.

Für Personen, die einen Ausbildungsabschluss als Immobilienkaufmann/-kauffrau oder einen Weiterbildungsabschluss als Geprüfte/-r Immobilienfachwirt/-wirtin erworben haben, beginnt die Weiterbildungspflicht erst drei Jahre nach Aufnahme ihrer Tätigkeit. Erfolgt eine Aufforderung zur Abgabe einer Erklärung über die Erfüllung zur Weiterbildungspflicht durch die zuständige Erlaubnisbehörde, ergibt sich der Inhalt aus der Anlage 3 der MaBV. Weiterbildungsrelevante Themengebiete für Immobilienmakler sind Kundenberatung, Grundlagen des Maklergeschäfts, rechtliche Grundlagen, Wettbewerbsrecht, Verbraucherschutz, Grundlagen Immobilien und Steuern, Grundlagen der Finanzierung.

Mit unseren ständig aktualisierten Lerninhalten informieren wir Sie über wissenswerte Neuerungen rund um Ihren Beruf und versorgen Sie mit Themen, die auch für erfahrene Profis relevant sind. Gerade im Zeichen der Corona-Pandemie bieten sich die Online-Angebote der EBZ 4 U zur Erfüllung der gem. MaBV Pflicht zur Fortbildung mit abschließendem Zertifikatdruck ideal an.