Weiterbildungspflicht

Zertifikate, Webinar, MaBV, Immobilienmakler

Für Wohnimmobilienverwalter ergibt sich aus § 34c GewO in Verbindung mit § 15b MaBV eine Weiterbildungspflicht, die innerhalb von drei Jahren 20 Stunden als Minimum umfasst. Die Aufbewahrungspflicht für Nachweise im Rahmen der Weiterbildungspflicht umfasst einen Zeitraum von fünf Jahren. Die Frist beginnt mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem das Zertifikat erlangt wurde. Themengebiete für Wohnimmobilienverwalter sind Grundlagen der Immobilienwirtschaft, rechtliche Grundlagen, kaufmännische Grundlagen, Verwaltung von Wohnungseigentumsobjekten und Mietobjekten, technische Grundlagen der Immobilienverwaltung, Wettbewerbsrecht und Verbraucherschutz.

Die EBZ-Akademie bietet allen Immobilienmaklern und Immobilienverwaltern, die unsere Trainings intensiv nutzen, das Siegel „Geprüftes Unternehmen gemäß MaBV“. Die MaBV legt für die Weiterbildungspflicht Rahmenbedingungen fest, wonach ein Makler, der zugleich eine Immobilienverwaltung betreibt, für beide Berufsgruppen jeweils 20 Stunden Fortbildungseinheiten absolvieren muss. Der Zeitraum im Sinne der Weiterbildungspflicht umfasst immer das Kalenderjahr. Mit Start 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2020 könnten somit im Jahr 2021 erstmals Nachweise gegenüber der Gewerbebehörde fällig werden.

Die Zertifikate der EBZ können Sie zum Zeichen Ihrer Kompetenz auf Ihrer Firmenhomepage, in Kundenbroschüren, Exposés oder E-Mailings nutzen. Die Weiterbildungspflicht gilt gem. 34c GewO auch für gewerbliche Hausverwalter, auf deren Anforderungen unsere E-Learning-Angebote passgenau ausgelegt sind.

mehr