Fortbildungspflicht

Online Schulung, Immobilienverwalter, Makler, Bauträger

Es besteht  keine Pflicht zur regelmäßigen Abgabe einer Erklärung über die Erfüllung der Fortbildungspflicht gegenüber der zuständigen Erlaubnisbehörde. Die Abgabe dieser Erklärung ist nur erforderlich, wenn die Erlaubnisbehörde hierzu  auffordert. Bei Nichteinhaltung der Fortbildungspflicht gem. MaBV liegt eine Ordnungswidrigkeit nach § 144 Abs. 4 GewO vor, wenn ein Immobilienmakler die geforderten Nachweise nicht erbringen kann. Bilden Sie sich weiter mit unseren E-Learning-Angeboten speziell für Immobilienmakler und WEB-Verwalter und erfüllen Sie so die Fortbildungspflicht gem. § 34c GewO i.V.m. § 15b MaBV.

Die gesetzliche Fortbildungspflicht gilt für alle Immobilienmakler oder Wohnimmobilienverwalter, ob für Einsteiger oder für “alte Hasen“, die bereits über jahrelange Fachkenntnisse verfügen. Erfolgt eine Aufforderung zur Abgabe einer Erklärung über die Erfüllung zur Fortbildungspflicht durch die zuständige Erlaubnisbehörde, ergibt sich der Inhalt aus der Anlage 3 der MaBV. Die Informationspflicht zu Weiterbildungsmaßnahmen kann durch entsprechende Angaben auf der Internetseite erfüllt werden. Dazu eignen sich die Zertifikate der EBZ 4U ideal.

Bei juristischen Personen gilt die Pflicht zur Weiterbildung grundsätzlich für alle gesetzlichen Vertreter/-innen. Die Themengebiete der Lehrinhalte können dem persönlichen Weiterbildungsbedarf angepasst werden und sind entsprechend frei auswählbar.